top of page

Der verschollene Schatz des Archäologen

Ein berühmter Archäologe hat irgendwo auf der Welt einen wertvollen Schatz vergraben. Vor seinem Verschwinden hinterließ er drei Hinweise auf den Standort des Schatzes:


  1. Der Schatz liegt nicht in einem Land, das an ein Land grenzt, dessen Name mit demselben Buchstaben beginnt wie das Land, in dem der Schatz vergraben ist.

  2. Der Schatz ist in einem Land vergraben, dessen Name genau zwei Vokale enthält.

  3. Das Land, in dem der Schatz vergraben ist, grenzt an genau drei andere Länder.


In welchem Land hat der Archäologe den Schatz vergraben?

 

Die Lösung des Rätsels finden Sie am Ende dieser Seite

>>>>> Folge uns in den sozialen Medien <<<<<
 

  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter


>>>>> Besuche unsere umfangreichen Online-Kurse <<<<<


>>>>> Lesen Sie auch unsere spannenden Blogartikel <<<<<
 


>>>>> Lösung zum Rätsel <<<<<
 

Um das Rätsel zu lösen, müssen wir die Hinweise Schritt für Schritt analysieren:


  1. Hinweis Eins schließt Länder aus, die an Länder mit demselben Anfangsbuchstaben grenzen. Dieser Hinweis ist etwas vage, ohne spezifische Länderkenntnisse, aber wir können ihn im Hinterkopf behalten, während wir die anderen Hinweise prüfen.

  2. Hinweis Zwei verlangt ein Land mit genau zwei Vokalen im Namen. Viele Länder kommen in Frage, aber in Kombination mit den anderen Hinweisen können wir die Liste eingrenzen.

  3. Hinweis Drei spezifiziert, dass das Land an genau drei andere Länder grenzen muss. Dies reduziert die Liste möglicher Länder erheblich.


Wenn wir die Hinweise kombinieren, kommen wir darauf, dass Ungarn der gesuchte Ort ist:


  • Ungarn grenzt an Österreich, Slowakei und Serbien (drei Länder) – was Hinweis Drei erfüllt.

  • Der Name „Ungarn“ enthält genau zwei Vokale (U und A) – entsprechend Hinweis Zwei.

  • Keines der angrenzenden Länder beginnt mit einem „U“, was Hinweis Eins erfüllt.


Antwort: Der Schatz ist in Ungarn vergraben.

bottom of page